Zum Inhalt springen

plasmatis – Plasma plus Zelle

IMGL9105_2_web.jpg

Aus Lissabon nach Greifswald: Es ist an der Zeit, unsere kleine Serie mit Porträts von internationalen Forschenden fortzusetzen. Sara Raquel Gemelgo Pereira stammt aus Portugal, ......

 

Mehr .....

 

Eric_Freund_Posterpreis.jpg
Eric Freund (ZIK plasmatis) und Prof. Barbara Seliger (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

25.04.2019

Eric Freund gewinnt Posterpreis beim Kongress für Krebsforschung

Eric Freund von der Forschergruppe "Plasma-Redox-Effekte" im ZIK plasmatis kam mit einer Auszeichnung im Gepäck zurück vom Kongress TIMO XV in Halle (Saale).

 

Mehr...

 

190211_NDR_Dreh.jpg
Institutsdirektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Weltmann, Dr. Kai Masur und Dr. Stefan Horn

Filmdreh am INP: NDR Visite

Unsere Forschung steht weiter im Fokus: Am Montag, den 11. Febraur drehte an unserem Institut ein Team des NDR Fernsehen - es entstanden Aufnahmen für das Gesundheitsmagazin „Visite“. Drehorte waren das Plasmaquellenlabor und ein mikrobielles Labor im ZIK plasmatis. Schon 2010 und 2016 wurde in dem TV-Format über die Erforschung und Entwicklung plasmamedizinischer Geräte sowie deren Anwendung in der Wundheilung und zur Behandlung entzündlicher Hauterkrankungen berichtet. Zeit also für ein Update: Künftig werden immer mehr Einsatzgebiete für kalte Plasmen in der Medizin hinzukommen - in der Zahnmedizin, der Onkologie, der Augenheilkunde, der HNO-Heilkunde oder zur Behandlung großflächiger Wunden. Nach dem Drehtermin im INP besuchte das Team die Uni-Klinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie in Greifswald sowie die Universitätsmedizin Rostock. Auch dort spielt die Plasmamedizin wie in zahlreichen anderen renommierten Kliniken in der DACH-Region eine immer größere Rolle - und stellt insbesondere im Bereich der Wundheilung die Zukunft dar.

181121_PK_Karlsburg.jpg

21. November 2018

Bei einer Pressekonferenz am Kompetenzzentrum Diabetes Karlsburg (KDK) informierten die Partner der Kooperationsinitiative über die Umsetzung der 2013 entstandenen und deutschlandweit einzigartigen Idee, die Expertenwissen und Erfahrungswerte aus unterschiedlichen Forschungsbereichen zu einem Projekt vereint und somit praxisnahe Forschung und klinische Behandlung unter einem Dach ermöglicht.

Mehr...

Posterpreis_Broder_Poschkamp.jpeg

 

17.10.2018 Posterpreis für Ergebnisse der NWG "Plasma-Redox-Effekte"

Auch in diesem Jahr ging der Posterpreis vom "Tag der Wissenschaft" an einen unserer Medizindoktoranden, der seine Forschungen im ZIk plasmtis in der Nachwuchsgruppe "Plasma-Redox-Effekte" betreibt. 

Zum Artikel

190403_Posterpreis_Clemen_INP.jpg
Prof. Dr. Annemie Bogaerts (links) überreicht Ramona Clemen (rechts) den Posterpreis

03.04.2019, Antwerpen

Ramona Clemen gewinnt Posterpreis auf dem "International Workshop on Plasma for Cancer Treatment"

Ramona Clemen, Doktorandin in der Forschergruppe „Plasma-Redox-Effekte“ am Zentrum für Innovationskompetenz (ZIK) plasmatis, hat einen von zwei Posterpreisen der Konferenz gewonnen. Es ist nicht ihre erste Auszeichnung dieser Art. Das Thema mit dem sie den Preis gewonnen hat: „ROS-therapy increases the immunogenicity of B16F10 melanoma cells in vitro and in vivo.“

Mehr

 

26. Februar 2019

Weitere Wirkmechanismen der Wundheilung durch Plasma entschlüsselt

Die wissenschaftliche Evidenz der Plasmamedizin wurde jetzt erneut von INP-Forschern belegt. Der in der internationalen Zeitschrift „Theranostics“ veröffentlichte Beitrag „Nrf2 signaling and inflammation are key events in physical plasma-spurred wound healing” dient zur weiteren Aufklärung wichtiger molekularer Mechanismen der plasmaunterstützten Wundheilung.

Mehr...

Vandana_Miller_2019.jpg

Gastwissenschaftlerin am Institut:

Vandana Miller ist derzeit in den Laboren des Zentrums für Innovationskompetenz (ZIK) "plasmatis" tätig. Die Professorin der Abteilung Mikrobiologie und Immunologie an der Medizinischen Hochschule der Drexel University, Philadelphia, beschäftigt sich in ihrer Forschungsarbeit unter anderem mit zukunftsträchtigen Plasma-Immuntherapien, die bei Krebs- und Infektionskrankheiten sowie zur Wundheilung angewendet werden könnten. Weitere Schwerpunkte der renommierten Forscherin: plasmamedizinische Verfahren in der Dermatologie und Plasmatechnologien für den Lebensmittelbereich. Zwischen dem INP und der Drexel University besteht seit Jahren ein enger fachlicher Austausch.

https://www.instagram.com/inp_greifswald/

https://www.instagram.com/explore/tags/zikplasmatis/

Wende_PFE_Gruppe_MS.jpg

Dem Auslöser auf der Spur

Massenspektrometer bilden die Grundlage für die Forschung der Nachwuchsgruppe "Plasma-Flüssigkeits-Effekte" am ZIK plasmatis.

Ein kurzes Portrait der Nachwuchsgruppe erschien am 16.08.2018 unter dem Titel "Dem Auslöser auf der Spur" auf den Seiten des BMBF.

Zum Artikel

ZIK-Workshop FiRBaM war ein großer Erfolg

Zum 7th Young Professionals Workshop on Plasma Medicine, Schwerpunkt "Frontiers in Redox Biochemistry and Medicine" konnten wir rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus neun Ländern in Rostock begrüßen. Key Note Speaker waren Prof. Dr. Steffen Emmert, Direktor der Klinik für Dermatologie und Venerologie der Rostocker Uniklinik, und Prof. Dr. Annemie Bogaerts, Leiterin der PLASMANT Forschergruppe in der Universität Antwerp. Der Workshop lieferte vielversprechende Ergebnisse und super interessante Kontakte. Wir freuen uns aufs nächste Jahr!

Basic Research in Plasma Medicine - A Throughput Approach from Liquids to Cells

Sander Bekeschus, Anke Schmidt, Felix Niessner, Torsten Gerling, Klaus-Dieter Weltmann, Kristian Wende

A high-throughput cold physical plasma treatment protocol of liquids and cells is shown. It involves setting up different feed gas compositions for plasma ignition, measuring the plasma's emission spectra, and the subsequent analysis of liquids and cellular activity after plasma treatment.

Bekeschus, S., Schmidt, A., Niessner, F., Gerling, T., Weltmann, K. D., Wende, K. Basic Research in Plasma Medicine - A Throughput Approach from Liquids to Cells. J. Vis. Exp. (129), e56331, doi:10.3791/56331 (2017).

ICPM-7-Day-5-27-of-29.jpg

Preisträgerin im ZIK plasmatis

22.06.2018 - International Conference on Plasma Medicine (ICPM7)

Wir gratulieren Ramona Clemen! Auf der International Conference on Plasma Medicine (ICPM7), die vom 17.06. bis 22.06.2018 in Philadelphia stattfand, wurde die Arbeit unserer Doktorandin Ramona Clemen mit dem "Best Student Paper Award" ausgezeichent. Sie stellte ihre Ergebnisse zum Thema "Vaccination approaches in plasma medicine" vor, die sie in der Nachwuchsgruppe "Plasma-Redox-Effekte" erhoben hat. Rund 150 Poster wurden für den Award eingereicht.

Bekeschus.jpg

Greifswalder Wissenschaftler forschen an neuer Krebstherapie

22. März 2018

Das Greifswalder Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie (INP) beschreitet neue Wege im Kampf gegen Krebs. Ein sechsköpfiges Wissenschaftlerteam des zugehörigen Zentrums für Innovationskompetenz (ZIK) plasmatis will im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes herausfinden, ob Tumore durch eine Plasmabehandlung eingedämmt werden können. Dazu starten jetzt erste Tierversuche, bei denen unterschiedlich zusammengesetzte physikalische Plasmaquellen zum Einsatz kommen.

Gesamter Artikel

APMC_Workshop_23.03.jpg

22. - 23. März 2018

Beim zweiten Workshop des Applied Plasma Medicine Centers (APMC) zogen Experten und Expertinnen der Partnereinrichtungen INP und Kwangwoon University aus Seoul eine erste Bilanz ihrer Zusammenarbeit.

Mehr...

1. Platz beim KSFE Hochschulpreis

7. März 2018

Wir gratulieren Heiko Krause zum 1. Platz beim KSFE Hochschulpreis auf der 22. Konferenz für SAS Anwender in Forschung und Entwicklung in Mannheim. Der prämierte Beitrag zum Thema „Auswertung experimenteller Proteomics-Daten unter Verwendung der Analysesoftware SAS“ entstand im Rahmen eines sechsmonatigen Praktikums, das Herr Krause im letzten Jahr am ZIK plasmatis/ INP absolvierte.

Wende-Artikel_LeNO_hp.jpg

Spuren der Spezies

Leibniz Nordost, 26-2018, S. 10-11

Es sind kleinste Teilchen, die Kristian Wende an einer Nanoquelle erzeugt: In einem elektrischen Feld werden flüssige Proben zerstäubt, es entstehen Ionen.

Gesamter Artikel

180524_Branchenkonferenz.jpg

24.-25. Mai 2018

Auf der Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft in Rostock informiert das INP über den aktuellen Forschungsstand der Plasmamedizin.

Mehr...

EricFreund.jpg

Tag der Wissenschaft

29.11.2017

Medizindoktorand gewann Posterpreis für plasmamedizinisches Thema Eric Freund hat unter etwa 50 Beiträgen den Preis für das beste Poster am "Tag der Wissenschaft" der Universitätsmedizin Greifswald gewonnen. Bei dieser Veranstaltung präsentieren Doktoranden der medizinischen Fakultät ihre Themen aktuell laufender oder bereits abgeschlossener Arbeiten. Herr Freund forscht seit April 2017 in Kooperation mit Dr. Sander Bekeschus (ZIK Plasma-Redox-Effekte) und der Klinik für Allgemeine Chirurgie . Die Jury bestand aus Mitgliedern des Fachschaftsrates und Herrn Prof. Peters (Klinik für Physiologie).
Der Preis war verbunden mit einem 100€ Büchergutschein.
Wir gratulieren Eric Freud ganz herzlich zu seinem Preis und seiner tollen Leistung.

Kontakt

Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V.

plasmatis – Plasma plus Zelle
Felix-Hausdorff-Str. 2
17489 Greifswald

Tel.: +49 3834 - 554 3319
Fax: +49 3834 - 554 301

plasmatisinp-greifswaldde
www.plasmatis.de/